Seiteninhalt
15.05.2017

Am 21. Mai ist Internationaler Museumstag

Neubrandenburgs Museen haben einiges zu bieten

Unter dem Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ wird am kommenden Sonntag von 11 bis 17 Uhr der Internationale Museumstag 2017 begangen. Traditionell können alle Bestands- und Sonderausstellungen in der Kunstsammlung, im Franziskanerkloster und im Treptower Tor eintrittsfrei besichtigt werden.

Familien und Kunstbegeisterte aller Generationen sind in der Kunstsammlung herzlich willkommen. Um 11 Uhr erhalten Kinder und Jugendliche eine museumspädagogische Führung durch die aktuelle Sonderausstellung Unbeschreiblich Surreal. Anschließend können die Mädchen und Jungen im Atelier des Hauses selbst kreativ werden. Zeitgleich erfolgt eine einstündige Führung durch die zwei Bestandsausstellungen des Hauses.

Um 14 Uhr geht es weiter im Regionalmuseum. Hier können sich Interessierte eine Stunde lang durch das ehemalige Franziskanerkloster führen lassen und sich auf lokale Spurensuche begeben. Mitglieder des Museumsvereins stellen am selben Ort im Foyer ganztägig ihr Hobby vor und stehen Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort.

Alle Angebote sind kostenfrei.