Seiteninhalt

28. Neubrandenburger Jazzfrühling

20.03.2019 bis 24.03.2019
Neubrandenburg
JazzConnection e.V.
www.jazz-nb.de
Tel. +49 172 3951134
booking@jazz-nb.de

Neues und Aufregendes zum Jazzfrühling

Zum 28. Mal findet im März der Jazzfrühling in Neubrandenburg statt und überrascht mit dem Programm sowie mit einer Änderung im gewohnten Festivalablauf.

20. März

Auftakt ist am 20. März in der Konzertkirche (20 Uhr): „Hildegard lernt fliegen“ aus der Schweiz führt gemeinsam mit der Neubrandenburger Philharmonie die Sinfonie „The Big Wig“ von Andreas Schaerer auf. Die Uraufführung 2015 riss das Publikum von den Sitzen, die Presse reagierte euphorisch mit Adjektiven, wie „gigantisch“, „begeisternd“ oder „hinreißend“. Einen großen Anteil an diesem Erfolg hatte der schweizerische Ausnahme-Dirigent Mariano Chiacchiarini, der auch das Projekt in Neubrandenburg leiten wird. Orchester, Band und Schaerers Gesangsakrobatik versprechen ein außergewöhnliches und unvergessliches Konzerterlebnis.

21. März

Es ist ein Glücksfall für den Jazzfrühling, wenn es gelingt, das Publikum mit Neuem und Ungewöhnlichem zu überraschen: Das gelingt mit dem Trio NES aus Valencia (20 Uhr im Schauspielhaus) . Auf wundervolle Art verweben sie ihre musikalischen Hintergründe und schaffen einen unverwechselbaren Sound aus einer Malange von arabischer Musik, Flamenco, Klassik und Pop. Und immer bleibt es Jazz.

22. März

Wer die Musik von Timo Lassy (20 Uhr im Schauspielhaus) hört fühlt sich unwillkürlich in die gute alte Zeit des Hardbop versetzt: Coolness und Groove ziehen den Zuhörer in die Musik.

23. März

Der Jazzfrühling zieht um: das Samstagabend-Konzert findet nicht wie gewohnt im Güterbahnhof statt, sondern im Saal des HKB (20 Uhr). Als Opener entert Beat´n Blow aus Berlin die Bühne und spielt ihren aufregenden Mix, jenseits der Stilgrenzen von New Orleans Jazz, Funk, Blues oder Pop. Gegen 22 Uhr wird mit der „Jazzrausch Bigband“ aus München eines der derzeit angesagtesten Live-Acts auf der Bühne erwartet. Hier fusionieren Jazz und Funk mit Techno-Ästhetik, zügellose Kreativität trifft auf hohe Ansprüche und die Klangvielfalt einer Bigband wird mit klaren Beats zwischen Techno und Deep House vereint.
Im Rahmenprogramm des Jazzfrühlings wird ein Kinderjazzkonzert im BIP-Kreativitätscampus veranstaltet, präsentiert sich das Festival mit Beat´n Blow im Rahmen der Veranstaltung „NB feiert den Frühling“ auf dem Boulevard (Sonnabend, 13 Uhr), gibt es eine After-Show-Party (Sonnabend, 24 Uhr im Restaurant Chamäleon) sowie einen Jazz-Brunch mit den „Swingbop´ers Berlin“ (Sonntag, 11 Uhr im Restaurant Chamäleon).
Informationen: www.jazz-nb.de


Ausführliche Informationen unter: http://www.jazzfruehling-nb.de

Die Veranstaltungsorte Konzertkirche, Schauspielhaus und HKB sind Bestandteil des Virtuellen Stadtrundganges, bei dem Sie Informationen in Form von Audiodateien direkt am Bauwerk erhalten.

Virtueller Stadtrundgang