Seiteninhalt
04.03.2019

Wahlen am 26. Mai 2019

Die nächsten Wahlen zur Stadtvertretung Neubrandenburg werden gemeinsam mit der Wahl zum Europäischen Parlament und der Wahl zum Kreistag der Mecklenburgischen Seenplatte am 26. Mai 2019 stattfinden.

Die Stadtvertretung wird für die Dauer von fünf Jahren gewählt. (§ 23 Abs. 1 Kommunalverfassung)

Die Anzahl der zu wählenden Stadtvertreter richtet sich gemäß § 60 Abs. 2 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes Mecklenburg-Vorpommern (LKWG M-V) nach der Einwohnerzahl. Für die Stadt Neubrandenburg sind danach weiterhin 43 Stadtvertreter zu wählen.

Auf Grundlage des § 61 LKWG M-V wurde das Wahlgebiet der Stadt Neubrandenburg durch die Stadtvertretung per Beschluss 654/36/18 vom 13. Dezember 2018 in drei Wahlbereiche eingeteilt:

Wahlbereich I - Industrieviertel und Stadtgebiet Ost,
Wahlbereich II - Innenstadt, Katharinenviertel, Stadtgebiet Süd und Lindenbergviertel,
Wahlbereich III - Stadtgebiet West, Vogelviertel, Reitbahnviertel und Datzeviertel.

Hinweis:

Briefwahl 2019 - So geht's! (Video)

Wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neubrandenburg, welche am Wahltag nicht an der Urnenwahl teilnehmen können, haben neben der Anforderung der Briefwahlunterlagen auch die Möglichkeit, die Wahlhandlung für die Europa- und Kommunalwahlen im Briefwahlraum der Stadt Neubrandenburg, Lindenstraße 63 durchzuführen.

Der Briefwahlraum ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag von 08:00 – 16:00 Uhr
Dienstag von 08:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag von 08:00 – 16:00 Uhr
Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr

Am Freitag 24.05.2019 ist der Briefwahlraum nochmals von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Digitaler Stadtplan mit den Wahlräumen am 26.05.2019

Sie möchten bei den Verbundenen Wahlen am 26. Mai 2019 - Europa- und Kreistagswahl sowie Wahl der Stadtvertretung Neubrandenburg – wählen gehen? Auf dieser Internetseite der Stadt Neubrandenburg finden Sie eine tabellarische Übersicht der Neubrandenburger Wahlräume. Für weitere Informationen klicken Sie bitte im digitalen Stadtplan der Neubrandenburger Wahlräume die Piktogramme an.

Eine für mobile Endgeräte optimierte Version des digitalen Stadtplans steht ebenfalls zur Verfügung.

Zur Karte der einzelnen Informationen klicken Sie den entsprechenden Wahlraum im jeweiligen Stadtgebiet an.

Stadtgebiet Innenstadt

 

 

 

Standort

Stadtgebiet

Wahlraum 1

Regionalbibliothek

Innenstadt

Wahlraum 2

Evangelische Schule „St Marien“

Innenstadt

 

 

 

Stadtgebiet West

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 3

Hochschule Neubrandenburg

Am Oberbach

Wahlraum 4

Überregionales Förderzentrum

Jahnviertel

Wahlraum 5

Integrative Kita Maja und Willi

Broda

Wahlraum 6

Evangelische Altenpflegeeinrichtung Broda

Broda

Wahlraum 7

Zentrum für Ernährung und Lebensmitteltechnologie

Broda

Wahlraum 8

Diakonie Weitin (ehemaliger Konsum)

Weitin

 

 

 

Stadtgebiet Vogelviertel

 

 

 

Standort

Stadtgebiet

Wahlraum 9

Albert-Einstein-Gymnasium

Vogelviertel

Wahlraum 10

Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung

Vogelviertel

Wahlraum 11

Immobilien, Reparatur- u. Servicegesellschaft mbH

Vogelviertel

 

 

 

Stadtgebiet Reitbahnviertel

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 12

Grundschule Nord „Am Reitbahnsee“

Reitbahnweg

Wahlraum 13

Bundesagentur für Arbeit

Reitbahnweg

 

 

 

Stadtgebiet Datzeviertel

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 14

Autohaus Eschengrund

Eschengrund

Wahlraum 15

Kita „Sonnenschein“

Datzeberg

Wahlraum 16

BS Wirtschaft und Entwicklung

Datzeberg

 

 

 

Stadtgebiet Industrieviertel

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 17

Integrative Kindertagesstätte „Monckeshof“

Monckeshof

Wahlraum 18

Kita „Paradieswiese“

Ihlenfelder Vorstadt

Wahlraum 19

Kita „Käthe Niederkirchner“

Warliner Straße

Wahlraum 20

Begegnungsstätte Ravensburgstraße

Ihlenfelder Vorstadt

 

 

 

Stadtgebiet Ost

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 21

Begegnungsstätte „OstStadtTreff“

Oststadt

Wahlraum 22

Integrative Kita der Lebenshilfe e.V.

Oststadt

Wahlraum 23

Seniorenbegegnungsstätte „Am Ihlenpool“

Oststadt

Wahlraum 24

Regionale Schule Ost „Am Lindetal“

Oststadt

Wahlraum 25

Regionale Schule Ost „Am Lindetal“

Oststadt

Wahlraum 26

Grundschule Ost „Hans Christian Andersen“

Oststadt

Wahlraum 27

Städtisches Pflegeheim Max Adrion

Oststadt

Wahlraum 28

Freiwillige Feuerwehr Oststadt

Fritscheshof

 

 

 

Stadtgebiet Katharinenviertel

 

 

 

Standort

Stadtgebiet

Wahlraum 29

Grundschule Mitte „Uns Hüsung“ (Turnhalle)

Katharinenviertel

Wahlraum 30

Förderzentrum „Pestalozzischule“

Katharinenviertel

 

 

 

Stadtgebiet Süd

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 31

Sportgymnasium Neubrandenburg

Kulturpark

Wahlraum 32

IGS „Vier Tore Gesamtschule“

Südstadt

Wahlraum 33

IGS „Vier Tore Gesamtschule“

Südstadt

Wahlraum 34

Behindertenverband Neubrandenburg e.V.

Südstadt

 

 

 

Stadtgebiet Lindenbergviertel

 

 

 

Standort

Stadtgebietsteil

Wahlraum 35

Tagesstätte „Kirschenallee“

Lindenberg

Wahlraum 36

Sparkasse Neubrandenburg-Demmin

Lindenberg

Wahlraum 37

Deutsche Rentenversicherung Nord

Lindenberg

Wahlraum 38

Medicare GmbH

Tannenkrug

Die kommunalen Vertretungen werden aufgrund von Wahlvorschlägen nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl gewählt. Die Wahlberechtigten haben drei Stimmen, die sie einer Person geben oder auf zwei oder drei Personen eines Wahlvorschlages oder unterschiedlicher Wahlvorschläge verteilen können. (§ 60 Abs. 1 LKWG M-V)

Wahlberechtigt sind nach § 4 Abs. 2 LKWG M-V alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 Grundgesetz sowie alle Unionsbürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens 37 Tagen im Wahlgebiet eine Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung haben oder sich im Wahlgebiet gewöhnlich aufhalten und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets haben und nicht nach § 5 LKWG M-V vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten im Wahlgebiet nach dem Melderegister ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung haben oder sich, ohne eine Wohnung zu haben, sonst gewöhnlich dort aufhalten. Ausschließungsgründe werden in § 6 Abs. 2 LKWG M-V genannt.

Unterlagen für die Wahlvorschläge für die Gemeindevertretungswahl (Partei oder Wählergruppe Anlage 4.1 LKWO; Wahlvorschlag Einzelbewerber Anlage 4.2) zu den Kommunalwahlen können Sie hier herunter laden:

Internetseite des Landesamt für innere Verwaltung - Die Landeswahlleiterin

Die Wahlleitung liegt bei Herrn Peter Modemann (Gemeindewahlleiter). Er ist gleichzeitig Vorsitzender des Wahlausschusses. Stellvertreterin ist Frau Nina Timm.
Die Wahlleitung wird unterstützt durch die Gemeindewahlbehörde, die für die Vorbereitung und Durchführung von Wahlen in der Stadt Neubrandenburg zuständig ist, soweit das LKWG M-V oder andere Rechtsvorschriften nichts anderes bestimmen.

Die Gemeindewahlbehörde ist erreichbar über:
Stadtverwaltung Neubrandenburg
Gemeindewahlbehörde
Lindenstraße 63
17033 Neubrandenburg
Tel 0395-555 2011 oder 2015
wahlen@neubrandenburg.de 

Weiterhin Wahlhelfer für die Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 gesucht

wie bereits bekannt gegeben wurde finden am 26. Mai 2019 die Wahlen zum Europäischen Parlament, zum Kreistag Mecklenburgische Seenplatte und zur Stadtvertretung der Stadt Neubrandenburg statt. Die Vorbereitungen zur Durchführung der Wahlen laufen bereits auf Hochtouren. Nunmehr richtet die Stadt Neubrandenburg nochmals einen Aufruf an die Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger, sich als Mitglied in einem Wahlvorstand aktiv an der Durchführung der Wahl zu beteiligen.

Für die 38 Urnen- und 10 Briefwahlvorstände der Stadt Neubrandenburg haben bereits 390 Wahlberechtigte der Stadt ihre Bereitschaft zur Mitarbeit erklärt. Leider reichen die bereits vorliegenden Meldungen zur Übernahme dieser ehrenamtlichen Tätigkeit am Wahlsonntag nicht aus. Zur Absicherung der Wahlhandlungen und Ermittlung der Wahlergebnisse werden noch ca. 50 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neubrandenburg gesucht.

Ein Wahlvorstand besteht aus der Wahlvorsteherin bzw. dem Wahlvorsteher, der Schriftführerin oder dem Schriftführer sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter. Weiterhin werden noch bis zu fünf Beisitzerinnen bzw. Beisitzer berufen. Wahlhelferinnen und Wahlhelfer können alle Wahlberechtigten werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Neubrandenburg wohnen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Wahlvorstand eines Urnenwahlbezirkes leitet und überwacht in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Wahlhandlung und ermittelt im Anschluss durch das Auszählen der Stimmen das Wahlergebnis für die Europa- und Kommunalwahlen. Leider kann nicht vorausgesehen werden, wann die Handlungen zur Ermittlung des Wahlergebnisses abgeschlossen sind. Gute Vorbereitung und die sehr gute Mitarbeit innerhalb der Wahlvorstände hat sich positiv auf die Zeit zur Feststellung der jeweiligen Ergebnisse ausgewirkt. Auch für die kommenden Wahlen werden die Wahlvorstände wieder praxisnah geschult.

Als Aufwandsentschädigung erhalten die Mitglieder je nach Funktion ein Erfrischungsgeld für verbundene Wahlen in Höhe von 80,00 bis zu 95,00 Euro.

Wünsche bezüglich des Einsatzortes sowie der Funktion werden -soweit es geht- berücksichtigt. Jeder Wahlhelfer erhält vor der Wahl ein persönliches Berufungsschreiben mit weiteren Informationen.

Für Bereitschaftserklärungen kann das Online-Formular genutzt werden.

Interessenten können sich telefonisch unter 0395 555 1111 oder unter Angabe von Namen, Vorname, Anschrift, Telefon/Handy-Nr., Geburtsdatum per E-Mail: wahlen@neubrandenburg.de anmelden.

Wir freuen uns, Sie in einem unserer Wahlteams begrüßen zu dürfen.

Meldung zum Einsatz als Wahlhelfer/Wahlhelferin