Seiteninhalt

Badespaß & Naturerlebnis

Tollensesee

Die Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger haben es schon immer gewusst, aber seit 2015 ist es amtlich: In einer deutschlandweiten Umfrage ist der Tollensesee der beliebteste See in Mecklenburg Vorpommern, noch vor der Müritz.

Mehr als 10 Kilometer und rund zweieinhalb Kilometer breit ist er und bietet mit enormen 33 Metern Tiefe auch Tauchern einiges zu entdecken. Mit perfekter Sicht, denn seine Wasserqualität ist ausgezeichnet.

Nicht nur für Wassersportler ist der Tollensesee ein Eldorado, auch Radfahrerinnen und Radfahrer können ihn genießen.

Der 37 Kilometer lange Rundweg bietet malerische Ausblicke und den einen oder anderen knackigen Anstieg in der Mecklenburger Eiszeitlandschaft.

Strandbäder

Neubrandenburg macht es Badegästen nicht leicht, denn sie haben die Qual der Wahl. Drei Strandbäder, sauber, gepflegt und von Rettungsschwimmern bewacht, das bietet kaum eine andere Stadt.

Den längsten Strand hat das Augustabad am Tollensesee. Mit einer Badeinsel und viel Platz zum Spielen zieht es vor allem Familien an.

Im Strandbad am Reitbahnsee, ganz nah am Wohngebiet, geht es sozusagen von der Haustür gleich ins Wasser. Der See hat meist schon Badetemperatur, wenn woanders noch gezittert wird und bietet mit der Wasserskianlage eine besondere Attraktion.

Das Strandbad Broda am Tollensesee ist nicht weiter als ein Spaziergang vom Stadtzentrum entfernt. Ganz flach geht es hier ins Wasser, die Gelegenheit, auch kleine Kinder unbesorgt planschen zu lassen.

Wasserqualität, Sauberkeit von Strand und Toiletten und Betreuung durch professionelle Bademeister, dank der hohen Standards wird den Neubrandenburger Bädern regelmäßig die Blaue Flagge verliehen.

Schifffahrt

Das Nordufer des Tollensesees, der Abschluss des Kulturparks, wartet mit weiteren Gaststätten und Imbissmöglichkeiten auf. Hier können Boote und Fahrräder gemietet werden.

Von der Anlegestelle im Kulturpark lädt das Fahrgastschiff “Mudder Schulten“ zu reizvollen, kulinarisch begleiteten Rundfahrten auf dem See ein. Genießen Sie die Schönheit der abwechslungsreichen Hügellandschaft und erkunden Sie die eindrucksvolle Tier- und Pflanzenwelt aus einem ganz anderen Blickwinkel. Eine besondere Attraktion und ein unvergessenes Naturabenteuer ist eine Fahrt durch den etwa 800 Meter langen Kanal in die Lieps, einem Landschaftsschutzgebiet. Dies ist von Juli bis September möglich. Ein Linienschiff Rethra verbindet weiterhin mehrere Anlegestellen rund um den See nach einem festen Fahrplan. Es ist die ideale Ergänzung zu Rad- und Wanderwegen rund um den Tollensesee.

Wir laden Sie zu reizvollen Rundfahrten auf dem Tollensesee und der Lieps ein.

Fahrgastschiff MUDDER SCHULTEN

Friedländer Str. 7 , 17033 Neubrandenburg

Telefon: 0395 5841218

Bordtelefon: 0173 2165099

Linienschiff Rethra

Warliner Straße 6, 17034 Neubrandenburg

Telefon: 0395 3500-524

Paddeln

Kanutour Tollensesee

Nur ein Steinwurf von der Stadt entfernt kräuseln sich sanfte Wellen auf glitzerndem Blau: 11 Kilometer von einem Ende des Tollensesees bis zum anderen und 32 Meter in der Tiefe für alle denkbaren Vergnügungen auf und unter Wasser. Größe und Lage des Sees bieten vor allem Seglern, Surfern, Paddlern und Tauchern beste Bedingungen für ihren Sport.

Rundkurs Tollensesee: 25 km – Tagestour

Der Tollensesee ist eines der schönsten Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte, eingerahmt von bewaldeten Hängen, Sandstränden und einem fast geschlossenen Schilfgürtel, an dem uns Wasservögel wie Haubentaucher, Blässhuhn oder Graugans begegnen.

Kanutour auf der Tollense

Früher schiffbar, ist der Tollensefluss jetzt nur noch mit Kanus und Kajaks zu befahren. Er fließt mit meist schwacher Strömung über Altentreptow nach Demmin und mündet dort in die Peene. Die Tollense schlängelt sich über viele Kilometer durch das Landschaftsschutzgebiet Tollenseniederung, in dem man über weite Strecken eine unberührte Natur vorfindet.

Neubrandenburg – Altentreptow (Streckenlänge: 20 km)

Achtung – Naturschutzhinweis:

Die Torfstiche sind ein geschütztes Biotop mit sehr geringer Wassertiefe. Das Befahren der Torfstiche ist mit Ausnahme der markierten Fahrtroute aus Naturschutz- und Sicherheitsgründen nicht gestattet.

Mehr Informationen und Auskünfte zum Thema Paddeln unter:
www.mecklenburgische-seenplatte.de

Wasserski

Angeln

Informationen rund um den Touristenfischereischein.

Kulturpark

Der Kulturpark ist Neubrandenburgs fünftes Tor, das Tor zum Tollensesee. Die großzügige Anlage ist fast genauso groß wie die Innenstadt. Deshalb ist hier reichlich Platz für alle, die Erholung suchen. Vielleicht sportlich, beim Skaten, Joggen oder Radfahren auf den gut ausgebauten Wegen oder mit dem Kanu auf dem Oberbach. Vielleicht einfach beim Sonnen auf einer der zahlreichen großen Wiesen. Ober sitzend auf einer Bank am Ufer mit Blick über den malerischen Tollensesee.

Der Kulturpark bietet aber auch Platz zum Feiern. Die Licht- und Lasershow beim Nordlichtzauber hat inzwischen Tradition. Als Start und Ziel der Mecklenburger Seenrunde ist der Park jedes Jahr das Herz eines sportlichen Großereignisses.

Die Stadthalle, entworfen und gebaut in einer einzigartigen Architektur in Form eines Zeltes auf einer Wiese, ist ein Ort für sportliche Turniere, Feste und Konzerte. Das Jahnsportforum zieht mit musikalischen und sportlichen Großereignissen zum Beispiel Weltmeisterkämpfen im Boxen, jedes Jahr tausende Besucher an.

Anfang der 1970er Jahre angelegt, ist der Kulturpark bis heute stetig im Wandel. Sichtachsen werden neu angelegt, Bäume und Sträucher wachsen, neue Blumen werden gepflanzt. Trotzdem bleibt der Park das grüne Herz Neubrandenburgs.

Wandern

Das Herz der Erholungslandschaft Tollensebecken ist der malerische 17 km² große Tollensesee, nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Der See gehört zu den saubersten und schönsten Gewässern in Mecklenburg-Vorpommern. Ideal zum Baden, Segeln, Surfen, Angeln und Boot fahren ist er ein Magnet für Luft- und Wasserhungrige.

Eine Wanderung oder Radtour um den Tollensesee ist für viele Naturfreunde ein besonders reizvolles Erlebnis. Der 35 km lange Tollensesee-Radrundweg ist nicht nur infrastrukturell gut ausgestattet, sondern auch sehr abwechslungsreich. Ansehnliche Dörfer, kleine Gasthöfe, manch sehenswertes Kleinod am Wegesrand und überall wundervolle Aussichten und üppige Natur begleiten Sie.

Sich die wunderschöne Landschaft im Tollensebecken und dem Umland wandernd zu erschließen, hat einen besonderen Reiz. Vieles, was sich am Wegesrand verbirgt, wird man gehend viel eher und vor allem intensiver sehen und erleben.

Ganz neu angelegt wurde die GRÜNE RUNDE, ein Wanderweg von 40 km Länge. Die GRÜNE RUNDE verknüpft alle Erholungsbereiche der Stadt miteinander. Trotz unmittelbarer Stadtnähe ist man stets in herrlicher Landschaft und Natur unterwegs. Neben den guten Badegelegenheiten am Tollensesee kann man sich auch am Reitbahnsee erfrischen. Der Rundkurs ist nur fußläufig begehbar!

Den Wanderkalender für das Jahr 2017, den Flyer „Grüne Runde“ und den Flyer „Pilgerweg Mecklenburgische Seenplatte“ erhalten Sie in der Touristinfo Neubrandenburg.

Radwandern

Die Stadt Neubrandenburg ist Schnittpunkt vieler regional und überregional bedeutsamer Radrouten. Auch Radfernwege verlaufen durch den Ort. Für den Mecklenburgische Seen-Radweg von Lüneburg an die Ostsee ist Neubrandenburg ein wichtiges Etappenziel.

Mit dem Aufbau des Geoparks „Mecklenburgische Eiszeitlandschaft“ ist eine große Fahrradthemenroute entwickelt worden. Die Eiszeitroute verläuft rings um den großen Park und mit axialen Quervernetzungen auch durch Neubrandenburg.

Der nun fast schon betagte Tollensesee-Radrundweg ist immer noch ein Zugpferd unter den vielen Angeboten in der Region des Neubrandenburger Tollensebeckens, einem 10.600 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet mit eiszeitlich geprägter, dynamischer Landschaft. Der See ist im nördlichen Bereich umgeben von Laubmischwäldern, je weiter man nach Süden kommt, desto offener und bewegter wird das Landschaftsbild.

Die vorgeschlagenen Routen beginnen im Regelfall am Wander- und Radeltreff an der Uferpromenade des Strandbades Broda am Tollensesee. Sie sind nicht immer komplett als ein Themenweg ausgeschildert. Trotzdem läuft man kaum Gefahr, die Route zu verfehlen. Neben den verschiedenen Wegweisungselementen finden Sie eine ergänzende Straßenbeschilderung vor. Die naturräumliche und touristische Ausstattung hat bei der Auswahl der Routen Vorrang, befahrene Straßen wurden möglichst gemieden. Mitnutzung durch Fußgänger oder gleichzeitige Ausschilderung als Wanderweg ist die Regel.

Der Tollensesee-Radrundweg

Radelparadies am Tollensesee

Viele Radrouten vereinigen sich am Tollensesee bzw. haben dort ihren Ausgangspunkt. Sie begegnen hier einer vielgestaltigen, sehr bewegten Landschaft, wo sich die Seh-Genüsse nicht nur auf den Naturraum, sondern auch auf schöne Dörfer richten.

Der Eiszeit ist es zu verdanken, dass Sie auf Ihrer Tour den einen oder anderen kleinen Anstieg zu meistern haben. Erholsame Abfahrten und fantastische Landschaften entschädigen jedoch für die kurzzeitige Mühe.

35 km

Streckenprofil:

gut geschottert bzw. asphaltiert, hügelig und teilweise ruhige Nebenstraßen. Aufpassen bei Abfahrten, teilweise erosionsbedingte Schäden

Nordic Walking

„nordicfitnesspark“ Nemerower Holz

Im „nordicfitnesspark“ Nemerower Holz finden Sie optimale Bedingungen für eine aktive Freizeitgestaltung.

Drei Rundwege, mit jeweils verschiedenen Längen und Schwierigkeitsstufen, bieten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis unter anderem die Möglichkeit zum Joggen, Spazieren oder Nordic Walking.

„nordicfitnesspark“ Brodaer Holz

Im „nordicfitnesspark“ Brodaer Holz finden Sie optimale Bedingungen für eine aktive Freizeitgestaltung. Sieben Rundwege mit jeweils verschiedenen Längen und Schwierigkeitsstufen bieten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis unter anderem die Möglichkeit zum Joggen, Wandern oder Nordic Walking.

Nordic Walking ist ein ideales Ganzkörper- und Gesundheitstraining. Es stärkt Fitness, Ausdauer und Belastbarkeit, senkt den Blutdruck und fördert die Gewichtsreduktion. Das Training an frischer Luft ist zu jeder Jahreszeit möglich, macht Spaß und gute Stimmung. Nordic Walking ist leicht und schnell erlernbar für jedermann, für Neu- und Wiedereinsteiger sowie aktive Sportler. Es wird von Sportmedizinern und Physiotherapeuten empfohlen und von den Krankenkassen im Rahmen der Prävention gefördert.

Das Wanderwegenetz im Brodaer Holz

Das Brodaer Holz ist ein idyllisches und abwechslungsreiches Waldgebiet, welches mit seinen herrlichen Buchen und Eichen in unmittelbarer Seenähe einen besonderen Wohlfühl- und Erholungseffekt garantiert. Die ausgewiesenen Walkingstrecken sind in ein vorhandenes Wanderwegenetz eingebunden, welches zum größten Teil naturnah erschlossen, das heißt kaum aufwändig ausgebaut ist. Nur wenige Meter sind asphaltiert. Man läuft über natürliche oder geschotterte Wege. Ein Teil der Strecken führt am Ufer des Tollensesees entlang. Achten Sie hier auf Unebenheiten und natürliche Hindernisse wie Baumwurzeln. In unmittelbarer Nähe einiger Strecken befinden sich interessante kulturhistorische Denkmäler wie das Belvedere (offener Tempel) oder der Jahnstein.

Das Wanderwegenetz im Mühlenholz

Das Mühlenholz ist ein idyllisches und abwechslungsreiches Waldgebiet, welches mit seinen herrlichen Eichen und Buchen einen guten Wohlfühl- und Erholungseffekt garantiert. Die ausgewiesenen Walkingstrecken sind in ein vorhandenes Wanderwegenetz eingebunden, welches zum größten Teil naturnah erschlossen, das heißt kaum aufwändig ausgebaut ist. Man läuft über natürliche oder ausgebaute Wege. Ein Teil der Strecken führt am Lindenbach entlang. Achten Sie auf Unebenheiten und natürliche Hindernisse wie Baumwurzeln. In unmittelbarer Nähe einiger Strecken befinden sich interessante kulturhistorische Denkmäler wie der Frimel Gedenkstein, die Papiermühle (Ruine), „Pötterkuhl“ oder der Große Stein (Findling).

Der Barfußpfad

Ein Barfußpfad der mit 970 m Länge rund um den Mühlenteich führt, ist in den „nordicfitnesspark Mühlenholz“ integriert. Probieren Sie diese lebenslustige Alternative zum ermüdenden Laufen aus – ohne Schuhwerk – mit allen Sinnen – für gesunde Füße!

Mehr Informationen und Auskünfte über PROMOTIO Gesundheitsinstitut Neubrandenburg

Schwimmhalle

Kommen Sie auf einen Sprung vorbei. Unsere Schwimmhalle bietet Schwimm- und Badespaß für alle! Von Sportvereinen über Schulsportgruppen bis hin zu Senioren- und Eltern-Kind-Schwimmgruppen – das Angebot der Schwimmhalle ist breit gefächert und spricht daher alle Altersklassen an.

weitere Informationen